Piano Schwechten 115

Überzeugen Sie sich von dem neu in unser Angebot aufgenommenen Berliner Piano Schwechten 115 . Das Schwechten 115 in schwarz hochglanz poliert erstrahlt in schlichter Eleganz, klare Linienführung mit den 2 sichtbaren Konsolen. Klanglich brillant und spieltechnisch überzeugend. Das beliebte Einsteiger Modell wird auch gerne von unserer Kundschaft weiterempfohlen. Besuchen Sie auch unsere Startseite und entdecken Wissenswertes und Interessantes. Startseite : Auf dieser Homepage finden Sie alles über: Klavier kaufen, Flügel kaufen, Klavier mieten, Klavier stimmen, Klavier reparieren und Klavier gebraucht kaufen.

Hier können Sie auch verschiedene Klaviere finanzieren zu guten  Konditionen. Informieren Sie sich und klicken oben in der Menüleiste und wählen Sie einen der verschiedenen Menü Punkte aus. Sie finden alles über Neue- u. gebrauchte Klaviere, Neue- u. gebrauchte Flügel, Klavier-u. Flügelbänke, Klavierlampen und alles wichtige Zubehör – unsere Klavierwerkstatt und alle Info´s über unser Klaviergeschäft ! Wissenswert ist auch, dass wir hier in Berlin als Meisterbetrieb für sämtliche Klavier und Flügel Reparaturen respektive Restaurationen zuständig sind.

Kategorie: Schlüsselwort:

3,650.00 

Beschreibung

Piano Schwechten 115 schwarz poliert

€ 3.650.-  incl. Klavierbank

Enthalten sind bei Pianohaus Listmann:

Lieferung frei Haus

1 kostenfreie Stimmung

News und Angebote finden Sie hier auf der Startseite, weiter unten stehend. Pianohaus Listmann ist jetzt exclusive in Berlin West-City der autorisierte Schimmel Partner. Gerne beraten wir Sie in unserem Pianohaus oder unter  030-23484304 Auf mehreren Kontaktformularen können Sie uns auch direkt eine eMail an  info@pianohaus-berlin.com senden und direkt Ihren gewünschten Klavier Stimmtermin eintragen.

Georg Schwechten (* 4. Februar 1827 Stolzenau, † 19. August 1902 Berlin) war einer der großen Berliner Klavierbauer aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Originale, gut erhaltene oder restaurierte Schwechten-Pianos und Flügel gelten bis heute als vorbildlich für ihre Zeit und sind selten. Georg Schwechten (* 4. Februar 1827 Stolzenau, † 19. August 1902 Berlin) war einer der großen Berliner Klavierbauer aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Originale, gut erhaltene oder restaurierte Schwechten-Pianos und Flügel gelten bis heute als vorbildlich für ihre Zeit und sind selten. für ihre Zeit und sind selten.

Georg Schwechten übernahm 1853 die von seinem älteren Bruder Heinrich Schwechten (1812–1871) 1841 in Berlin in der Kochstraße 11 begründete Werkstatt für Tafelklaviere und gründete mit seinem jüngeren Bruder Wilhelm (um 1833–1900) im Jahr 1853 die Firma G. Schwechten. 1861 ließ er eine Fabrik in der Kochstraße 60 bauen und erwarb danach auch die Nachbargrundstücke. Die Klaviere der Firma erlangten bald einen großen Ruf. G. Schwechten machte sich vor allem um die Entwicklung von Pianinos verdient. Nach seinem Tod wurde das Stammhaus von seiner Tochter Anna Maria Clara Fiebelkorn geb. Schwechten geführt, die für die Firma das Schwechtenhaus erbauen ließ. Wilhelms Söhne Friedrich und Wilhelm (1880–1954) Schwechten gründeten 1910 die Pianofabrik Schwechten & Boes, ab 1911 Gebr. Schwechten, ab 1912 Friedrich Schwechten (Wilhelmstraße 118). 1918 erwarben beide das Stammhaus zurück. Der Verkauf befand sich zunächst weiter in der Kochstraße, wurde aber später mit der Fabrikation in der Frankfurter Allee 32 zusammengelegt. 1921 ließen sie einen eigenen Konzertsaal, den Schwechtensaal, in Berlin-Tiergarten errichten.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Piano Schwechten 115”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fragen und Antworten der Kunden

There are no questions yet, be the first to ask something for this product.