Blüthner Klavier Berlin

Blüthner Klavier Berlin 030-66933733 Pianohaus Listmann

Blüthner Klavier Berlin

Blüthner  Flügel  Berlin

Blüthner Flügel Berlin

Blüthner Klavier Berlin

Leipzig war neben Paris, London und Wien eine der tragenden Säulen der europäischen Musikkultur. Neben dem kulturellen Erbe der Stadt war Leipzig auch ein bedeutender Handelsplatz mit überregionalen Kontakten und einem wohlhabenden Bürgertum. Julius Ferdinand Blüthner gründete deshalb am 7. November 1853 in der Weststadt Leipzigs, Ecke Plagwitzer Straße / Weststraße sein Unternehmen. Dieses bestand zunächst aus angemieteten Räumen und beschäftigte drei Arbeiter. Seinen ersten Flügel verkaufte Blüthner im Frühjahr 1854. Die Instrumente erlangten ab 1855 Aufmerksamkeit bei Pianisten und Institutionen; die Verkaufszahlen stiegen an. Blüthner Klavier Berlin

Im vierten Betriebsjahr beschäftigte er bereits 14 Arbeiter. 1856 kam die „Blüthner-Patentmechanik“, eine Spielart der Stoßzungenmechanik ohne Repetierschenkel, die bis etwa Ende des Ersten Weltkrieges neben der normalen Doppelrepetitionsmechanik (Stoßzungenmechanik mit Repetierschenkel), auch unter dem Namen „englische Mechanik“ auf den Markt. 1858 erwarb Julius Blüthner die gemieteten Räume. 1862 wurde das Instrument Nummer 500 fertiggestellt. 1863 wurden erstmals Pianos in der Fabrik hergestellt. Später kaufte Blüthner ein Grundstück im selben Viertel und baute dort eine für hundert Arbeiter berechnete Fabrik. 1864 zog die Pianofortefabrik mit 37 Arbeitern in den Neubau. Kurze Zeit später war der Betrieb voll besetzt, und es wurde industriell gefertigt.Blüthner Klavier Berlin

Auf Weltausstellungen erlangte Blüthners Betrieb weitere Bekanntheit. Insgesamt gewann Blüthner bis 1903 neben zahlreichen anderen Preisen und Auszeichnungen auf zwölf Weltausstellungen Preise. Die steigende Nachfrage nach Instrumenten zog eine weitere Expansion nach sich. So wurde 1870 eine zweite Fabrik gebaut und mit Dampfmaschinen ausgestattet. 1872 baute er eine dritte Fabrik im Anschluss an die erste, und es wurden weitere 170 Arbeiter eingestellt.

Blüthner erfand 1873 den Aliquot-Flügel. Die besondere Eigenart dieses Instruments ist eine zusätzliche gedämpfte Saite pro Ton, die eine Oktav höher gestimmt ab der oberen Mittellage mitschwingt und die Hörbarkeit der Obertöne (Aliquoten) verstärkt. Im Laufe der Jahre hat Blüthner verschiedene Varianten dieses Systems erprobt; es gibt auch Blüthner-Flügel ohne Aliquot-System.Blüthner Klavier Berlin

Blüthner Klavier Berlin

Blüthner-Stil-Flügel 1890

In London wurde 1876 eine Verkaufsniederlassung gegründet, die Instrumente in England und in den englischen Kolonien verkaufte. Blüthner hatte bereits zuvor mit dem Aufbau eines weltumfassenden Vertriebsnetzes begonnen. Um 1877 folgten weitere Erweiterungen der Fabrik. Die Fabrikanlage umfasste nun ein ganzes Straßenviertel. Nach zwanzig Jahren beschäftigte Blüthner über achthundert Mitarbeiter. 1878 wurde eine Ausstellungshalle für das Publikum eingerichtet.

1881 wurde ein neues Fabrikgebäude errichtet. 1888 entstand ein Sägewerk in Leutzsch, um den wachsenden Bedarf an zugeschnittenen Hölzern abzudecken, und ein Holzlager angegliedert, in dem die benötigten Holzarten lagerten.

1890 wurde wiederum ein neues Fabrikgelände errichtet, das für 230 Arbeiter Platz bot. Die ständigen Erweiterungen der Fabrikanlagen machten Blüthner zu einer der größten Klaviermanufakturen Europas. Insgesamt gab es bauliche Erweiterungen von bis zu 55.000 Quadratmetern. Die Jahresproduktion stieg bis zum Jahre 1903 auf 3.000 Stück. Neben Blüthner waren nun auch die Klavierfabriken Feurich, Hupfeld, Schimmel, Gebr. Zimmermann in Leipzig ansässig.Blüthner Klavier Berlin

Blüthner Klavier Berlin

„Königlich Sächsischer Hoflieferant“

Blüthner belieferte verschiedene Adelshöfe. Ebenso besaßen die Komponisten Claude Debussy, Max Reger, Gustav Mahler, Franz Liszt, Richard Wagner, Pjotr Tschaikowski, Carl Orff, Dmitri Schostakowitsch und Andrew Lloyd Webber einen Flügel der Firma. Auch die Solisten Claudio Arrau, Ferruccio Busoni, Karlrobert Kreiten, Arthur Rubinstein, Wilhelm Kempff und Oleg Maisenberg gehörten zu den Kunden. Udo Jürgens bekam einen Flügel als Gage für Auftritte in der DDR.

Blüthner Klavier Berlin immer mal wieder bei uns gebraucht zum Kaufen und Mieten.

Blüthner Klavier Berlin

Unsere Anschrift:              Wilmersdorferstr.21           10585 Berlin-Charlottenburg             Tel.: 030-66933733

Unser komplettes Angebot an Pianos&Flügel

Blüthner Flügel BerlinMit Fachkompentenz, Freundlichkeit stellt sich unser Team Ihnen in Fragen: Klavier kaufen, Flügel kaufen, Klavier mieten, Klavier stimmen, Klavier reparieren und Klavier gebraucht kaufen. Bei uns können Sie auch verschiedene Klaviere finanzieren und zu besten  Konditionen hier in Berlin erwerben.  Alle bei uns gestellten Klaviere und Flügel durchlaufen in unserer Klavierbauer Meister – Werkstatt eine gründliche Aufarbeitung, die fabrikneuen Instrumente auch einem grundlegenden Check in Tastenspiel, Repetition des SpielweBlüthner Flügel Berlinrks sowie Optimierung der Klangeigenschaften. Informieren Sie sich und klicken oben in der Menüleiste und wählen Sie einen der verschiedenen Menü Punkte. Natürlich führen wir auch sämtliches Zubehör wie: Klavier-u. Flügelbänke, Lampen, Untersetzer mit Schallschutzeinsätzen , Metronome uvm.  Achten Sie immer auf unsere speziellen Angebote wie jetzt im April und Mai 2016: Der nachträgliche Einbau von Silentsystemen oder Einbau von komplexen Luftbefeuchtungssystemen in Ihr Klavier oder Flügel. Blüthner Flügel Berlin immer mal wieder bei uns gebraucht zum Kaufen und Mieten.